Menü
TORWARTTAG AM 29.07.17 IN TWIST-SCHÖNINGHSDORF
Alle Infos zum Torwarttag in Schöninghsdorf gibt es hier als Download.

Gruppenbild Torwarttag Schöninghsdorf
24 Torhüter und Torhüterinnen aus 12 Vereinen des Emslands und der Grafschaft Bentheim trafen sich am 29.07.2017 zum Torwarttag in Schöninghsdorf.
Ein kurzes Resümee - Als Günter und Yannik Kathmann Ende August des vergangenen Jahres ihre Torwartschule Emsland gründeten und mit der TSV Concordia einen ersten Kooperationspartner fanden, wusste noch niemand so genau, wohin die Reise gehen würde? Denn der Einladung an die emsländischen und grafschafter Vereine waren nur wenige Vorstandsmitglieder gefolgt. Schien doch das Interesse an der guten Ausbildung von Nachwuchskeepern für sie nur eine Nebenrolle zu sein?
Ein weitaus größeres Interesse an den Aktivitäten in der Torwartschule gab es jedoch bei den Nachwuchstorhütern. Nach zähem Start nahm die Torwartschule rasch an Tempo auf, als Flyer der Torwartschule und die Möglichkeit eines kostenlosen Probetrainings an den Sportanlagen angebracht wurden. An manchen Abenden stand das Telefon zuhause nun gar nicht mehr still, sodass bereits im Winter an einer Homepage gearbeitet wurde, in der alle häufig gestellten Fragen beantwortet werden.

Zu Beginn der neuen Saison 2016 – 17 konnten die ersten Torwartschüler aus dem Emsland und der Grafschaft Bentheim in der Torwartschule begrüßt werden. Als die Teilnehmerzahl wuchs, wurde mit Maik Hermsen ein weiterer Torwarttrainer verpflichtet.

Weil die Verkehrsverbindungen fürs Torwarttraining nicht überall günstig sind, wurde mit dem FC Bockholte ein weiterer Kooperationspartner gefunden. Dort fand Anfang April mit großem Erfolg der erste Torwarttag statt. Fortan werden dort männliche und weibliche Keeper aus dem Emsland und dem Kreis Cloppenburg ausgebildet. Hierfür wurde mit Frank Lammers ein 4. Torwarttrainer verpflichtet.
Aufgrund der Resonanz nach der Verteilung der Einladung zum Torwarttag 2017 in Schöninghsdorf wurde klar, dass nunmehr mit Lars Wessels der 5. Torwarttrainer gebraucht wurde. Damit hatten wir im Traum nicht gerechnet.
„Alle Hände voll zu tun“ hatten an diesem Tage die Mitarbeiter der Torwartschule Emsland. Denn nach dem Einchecken wurde in kleinen Gruppen auf dem gesamten Spielfeld vor den Augen der Eltern und Zuschauer fleißig trainiert.
„Nichts schöneres als Fliegen“ galt es für die Torhüter. Unter der fachmännischen Anleitung von im Leistungsfußball erfahrenen Torwartlehrern konnten die Teilnehmer schließlich die „Hechtparade“ ausprobieren!
Weil die Torleute nicht „aus Zucker“ sind, machte auch der jetzt stärker werdende Regen den Teilnehmern nichts aus, sich bei der erfolgreichen Torverteidigung gegenseitig die Daumen zu drücken.

Kinder lernen sehr gut von Kindern! Dennoch brauchen sie eine fachmännische Unterstützung durch geeignete Torwarttrainer, die ihnen helfen den Ball „begreifen“ zu lernen. In kleinen, nach Leistung zusammen gestellten Gruppen können sie sich gegenseitig pushen. Dazu ist es aber wichtig, dass sie in einer angstfreien Umgebung etwas riskieren dürfen, um über sich hinaus wachsen zu können.
Wenn die Kinder die Torwartaufgaben von Anfang an mit Spaß kennenlernen, dann kann bei einigen daraus der Spaß an der eigenen Leistung werden. Der Leitsatz des DFB: „Die Mannschaft trainiert den Torwart. Der Torwart trainiert die Mannschaft“ muss wohl nach diesen Erfahrungen hinterfragt werden? Denn wenn auf einen guten Mannschaftstrainer nicht verzichtet werden kann, so gelingt die Torwart- Ausbildung besser unter fachmännischer Anleitung von Torwarttrainern. Trainer können in einer vertrauenswürdigen Umgebung dem Nachwuchs dort helfen, wo sie allein nicht weiter kommen.

Schon jetzt steht fest, dass der Torwarttag in den Kooperationsvereinen jährlich wiederholt wird.

IMPRESSIONEN VOM TORWARTTAG AM 8.4.17 IN WERLTE-BOCKHOLTE
Die Impressionen vom Torwarttag in Werlte-Bockholte als PDF zum Herunterladen.



Mit großer Vorfreude trafen sich ca. 30 Nachwuchskeeper mit den Torwarttrainern der Torwartschule Emsland am 8.4. auf dem Sportgelände des neuen Kooperationsvereins FC Bockholte.
Nach kurzer Begrüßung wurde den Teilnehmern im Rahmen eines Demotrainings einiger Torwartschüler aus dem Stützpunkt Twist-Schöninghsdorf gezeigt, wie in der Torwartschule trainiert wird.
Die Zuschauer zeigten sich „schwer beeindruckt“ von den erworbenen Fähigkeiten. Dazu wurde erläutert, dass ein moderner Torwart nicht nur Bälle halten, sondern auch gut mitspielen kann.
Die nachhaltige Ausbildung wurde in der Philosophie der Torwartschule unter dem Begriff: „den Ball begreifen lernen“ erläutert. Denn sie soll dazu beitragen, dass die Torleute im Wettkampf selbständig Situationen richtig erkennen, blitzschnell entscheiden und die Aktion technisch sicher ausführen.
Besonders wichtig sei jedoch, die Torwartaufgaben von Anfang an mit Spaß kennenzulernen. So sollte Jeder zunächst in Sicherheitsübungen erlernen, wie er sich wirksam vor schmerzhaften Ballkontakten schützen kann. Wenn dann aus den Spaß an den Torwartaufgaben irgendwann auch Spaß an der eigenen Leistung entsteht, sei die Torwartschule Emsland eine gute Adresse, weil alle Torwarttrainer über eigene Erfahrungen im Leistungsfußball besitzen, so dass dort auch Talente gefördert werden können.
Beim anschließenden, intensiven Torwart-Training durften sich die Teilnehmer über eine Reihe von Übungen mit nützlichen Tipps freuen.
Schnell waren sich Eltern wie Teilnehmer einig, dass die Torwartschule eine zusätzliche Angebotsbereicherung darstellt. Denn leider wird das Nachwuchstorwarttraining in vielen Vereinen vernachlässigt, weil entweder keine Zeit oder kein ausgebildetes Personal zur Verfügung steht.
Am 4. Mai beginnt in Bockholte das Nachwuchs-Torwarttraining. Erste Anmeldungen liegen bereits im „Osternest“.

Mit großer Vorfreude trafen sich ca. 30 Nachwuchskeeper mit den Torwarttrainern der Torwartschule Emsland am 8.4. auf dem Sportgelände des neuen Kooperationsvereins FC Bockholte.
Nach kurzer Begrüßung wurde den Teilnehmern im Rahmen eines Demotrainings einiger Torwartschüler aus dem Stützpunkt Twist-Schöninghsdorf gezeigt, wie in der Torwartschule trainiert wird.
Die Zuschauer zeigten sich „schwer beeindruckt“ von den erworbenen Fähigkeiten. Dazu wurde erläutert, dass ein moderner Torwart nicht nur Bälle halten, sondern auch gut mitspielen kann.
Die nachhaltige Ausbildung wurde in der Philosophie der Torwartschule unter dem Begriff: „den Ball begreifen lernen“ erläutert. Denn sie soll dazu beitragen, dass die Torleute im Wettkampf selbständig Situationen richtig erkennen, blitzschnell entscheiden und die Aktion technisch sicher ausführen.
Besonders wichtig sei jedoch, die Torwartaufgaben von Anfang an mit Spaß kennenzulernen. So sollte Jeder zunächst in Sicherheitsübungen erlernen, wie er sich wirksam vor schmerzhaften Ballkontakten schützen kann. Wenn dann aus den Spaß an den Torwartaufgaben irgendwann auch Spaß an der eigenen Leistung entsteht, sei die Torwartschule Emsland eine gute Adresse, weil alle Torwarttrainer über eigene Erfahrungen im Leistungsfußball besitzen, so dass dort auch Talente gefördert werden können.
Beim anschließenden, intensiven Torwart-Training durften sich die Teilnehmer über eine Reihe von Übungen mit nützlichen Tipps freuen.
Schnell waren sich Eltern wie Teilnehmer einig, dass die Torwartschule eine zusätzliche Angebotsbereicherung darstellt. Denn leider wird das Nachwuchstorwarttraining in vielen Vereinen vernachlässigt, weil entweder keine Zeit oder kein ausgebildetes Personal zur Verfügung steht.
Am 4. Mai beginnt in Bockholte das Nachwuchs-Torwarttraining. Erste Anmeldungen liegen bereits im „Osternest“.