Menü
EINLADUNG ZUM TORWARTTAG AM 29.07.17 IN TWIST-SCHÖNINGHSDORF
Am 29.07.2017 findet der nächste Torwarttag der Torwartschule Emsland auf dem Sportgelände des TSV Schöninghsdorf statt.
Beginn: 11:00 Uhr
Ort: Bürgermeister-Brüning-Str. 3 49767 Twist-Schöninghsdorf
Anmeldungfrist ist der 21.07.2017.

Alle Infos auch zum Download.
IMPRESSIONEN VOM TORWARTTAG AM 8.4.17 IN WERLTE-BOCKHOLTE
Mit großer Vorfreude trafen sich ca. 30 Nachwuchskeeper mit den Torwarttrainern der Torwartschule Emsland am 8.4. auf dem Sportgelände des neuen Kooperationsvereins FC Bockholte.
Nach kurzer Begrüßung wurde den Teilnehmern im Rahmen eines Demotrainings einiger Torwartschüler aus dem Stützpunkt Twist-Schöninghsdorf gezeigt, wie in der Torwartschule trainiert wird.
Die Zuschauer zeigten sich „schwer beeindruckt“ von den erworbenen Fähigkeiten. Dazu wurde erläutert, dass ein moderner Torwart nicht nur Bälle halten, sondern auch gut mitspielen kann.
Die nachhaltige Ausbildung wurde in der Philosophie der Torwartschule unter dem Begriff: „den Ball begreifen lernen“ erläutert. Denn sie soll dazu beitragen, dass die Torleute im Wettkampf selbständig Situationen richtig erkennen, blitzschnell entscheiden und die Aktion technisch sicher ausführen.
Besonders wichtig sei jedoch, die Torwartaufgaben von Anfang an mit Spaß kennenzulernen. So sollte Jeder zunächst in Sicherheitsübungen erlernen, wie er sich wirksam vor schmerzhaften Ballkontakten schützen kann. Wenn dann aus den Spaß an den Torwartaufgaben irgendwann auch Spaß an der eigenen Leistung entsteht, sei die Torwartschule Emsland eine gute Adresse, weil alle Torwarttrainer über eigene Erfahrungen im Leistungsfußball besitzen, so dass dort auch Talente gefördert werden können.
Beim anschließenden, intensiven Torwart-Training durften sich die Teilnehmer über eine Reihe von Übungen mit nützlichen Tipps freuen.
Schnell waren sich Eltern wie Teilnehmer einig, dass die Torwartschule eine zusätzliche Angebotsbereicherung darstellt. Denn leider wird das Nachwuchstorwarttraining in vielen Vereinen vernachlässigt, weil entweder keine Zeit oder kein ausgebildetes Personal zur Verfügung steht.
Am 4. Mai beginnt in Bockholte das Nachwuchs-Torwarttraining. Erste Anmeldungen liegen bereits im „Osternest“.

Mit großer Vorfreude trafen sich ca. 30 Nachwuchskeeper mit den Torwarttrainern der Torwartschule Emsland am 8.4. auf dem Sportgelände des neuen Kooperationsvereins FC Bockholte.
Nach kurzer Begrüßung wurde den Teilnehmern im Rahmen eines Demotrainings einiger Torwartschüler aus dem Stützpunkt Twist-Schöninghsdorf gezeigt, wie in der Torwartschule trainiert wird.
Die Zuschauer zeigten sich „schwer beeindruckt“ von den erworbenen Fähigkeiten. Dazu wurde erläutert, dass ein moderner Torwart nicht nur Bälle halten, sondern auch gut mitspielen kann.
Die nachhaltige Ausbildung wurde in der Philosophie der Torwartschule unter dem Begriff: „den Ball begreifen lernen“ erläutert. Denn sie soll dazu beitragen, dass die Torleute im Wettkampf selbständig Situationen richtig erkennen, blitzschnell entscheiden und die Aktion technisch sicher ausführen.
Besonders wichtig sei jedoch, die Torwartaufgaben von Anfang an mit Spaß kennenzulernen. So sollte Jeder zunächst in Sicherheitsübungen erlernen, wie er sich wirksam vor schmerzhaften Ballkontakten schützen kann. Wenn dann aus den Spaß an den Torwartaufgaben irgendwann auch Spaß an der eigenen Leistung entsteht, sei die Torwartschule Emsland eine gute Adresse, weil alle Torwarttrainer über eigene Erfahrungen im Leistungsfußball besitzen, so dass dort auch Talente gefördert werden können.
Beim anschließenden, intensiven Torwart-Training durften sich die Teilnehmer über eine Reihe von Übungen mit nützlichen Tipps freuen.
Schnell waren sich Eltern wie Teilnehmer einig, dass die Torwartschule eine zusätzliche Angebotsbereicherung darstellt. Denn leider wird das Nachwuchstorwarttraining in vielen Vereinen vernachlässigt, weil entweder keine Zeit oder kein ausgebildetes Personal zur Verfügung steht.
Am 4. Mai beginnt in Bockholte das Nachwuchs-Torwarttraining. Erste Anmeldungen liegen bereits im „Osternest“.